Jasna Rauschert -  www.flowingchi.de - Foto:Tina Peisker

Mein Angebot -Flowing Chi- richtet sich an Menschen, die ihre Lebensqualität verbessern möchten. Ich vermittle Techniken in Übungen, die es erleichtern, sich auf Wesentliches zu konzentrieren.

 

Als leidenschaftliche Töpferin saß ich gerne an der Töpferscheibe –
dazu gehört das so genannte Zentrieren des Tons, das Finden der Mitte.
Auch in Meditation und Achtsamkeit zentrieren wir uns. Wenn Körper, Seele und Geist im Einklang sind, fühlen wir uns wohl. Die Stärkung der Mitte ist der Beginn eines jeden, ganz individuellen Entwicklungsweges.

 

Als Mutter von drei Kindern, die inzwischen erwachsen sind, wurden Achtsamkeit und Meditation für mich zu einem wichtigen Bestandteil des täglichen Lebens.

 

Im Laufe der Zeit habe ich mich in verschiedenen Bereichen weitergebildet, zum Beispiel als Kursleiterin für Autogenes Trainig, Progressive Muskelrelaxion nach Jakobsen, Atem- und Körperarbeit, Stressbewältigung und deren Management, Kommunikation und Mentaltraining.

 

Ich habe eine Ausbildung als Entspannungstherapeutin für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, als Meditationslehrerin und  zur ganzheitlichen Lebensberaterin abgeschlossen. 

 

In einem Prozess bewusster Erfahrungen ist Flowing Chi entstanden.

2013 habe ich begonnen eigene Kurse zu geben. Seit 2015 bin ich selbstständig.

 

Mit meiner Arbeit möchte ich Sie inspirieren, Ihr Leben als etwas Kostbares wahrzunehmen und Ihr Interesse am Einfachen,
scheinbar Selbstverständlichen wecken. So kann es gelingen, der Freude im Leben mehr Raum zu geben und diese mit anderen zu teilen.

 

Liebe, Wertschätzung und Dankbarkeit sind Wege zur Freude des Herzens.

Und: „Wie wäre das Leben besser zu bewältigen als mit Liebe und Humor.“ Oskar Wilde

 

Wir können es Lebenskunst nennen, auf jeden Fall ist es Bejahung des Lebens mit allem was dazu gehört. Es erfordert die Bereitschaft zur Ausdauer im Üben bzw. Einüben von neuen Sichtweisen und Fähigkeiten.

Freude spüren und sich der Gegenwart öffnen, das ist die Richtung und der Weg, auf dem ich Sie begleiten möchte.

 

Wir erkennen gemeinsam: „Der Weg ist das Ziel“ (Konfuzius).

 

Jasna Rauschert